Blütenpracht, Erlebnis und Wein am Bodensee

Blütenpracht, Erlebnis und Wein am Bodensee
  • 7 Tage
  • Verpflegung: lt. Programm
Frühlingsreise mit Eisenbahn-Nostalgie, Kultur, Natur, sehenswerten Städten, Weingütern und der Blumeninsel Mainau
ab 1.345 €

Blütenpracht, Erlebnis und Wein am Bodensee

Termin  13.05.- 19.05.19

 

Erholung, Unterhaltung, Eisenbahnerlebnis, Kultur und Genuss inmitten traumhafter Baum- und Blumenblüte – erleben Sie
die Bodensee-Region zu einer der schönsten Jahreszeiten. Im Frühling bietet die Farbenvielfalt der üppigen Flora einen faszinierenden
Kontrast zu den noch schneebedeckten Gipfeln der Alpen. Der Bodensee gehört zwar zu Deutschland, Österreich und der Schweiz,
aber hier „verschwimmen“ die Grenzen und machen den größten Binnensee Mitteleuropas zu einem grenzenlosen Meer mit blühenden
Landschaften, der einzigartigen Insel Mainau, geschichtsträchtigen Städten und Dörfern, weltberühmten Kulturangeboten, einem Paradies
für Weinkenner und der einzigartigen „Schwäbschen Eisenbahne“,deren Erkennungsmelodie um den Globus ging.

 

  • 7-tägige First-Class-Bahn-Gruppenreise
  • Bahnfahrt 1. Klasse inklusive
  • Urlaub von Anfang an - Haus-
    Haus-Gepäcktransfer zum Hotel
  • Ständige Reiseleitung ab Ulm
  • zentral gelegenes ****Hotel in
    Friedrichshafen
  • Verpflegung: HP – mit
    Spezialitätenessen
  • Kleine Gruppe

 

Höhepunkte der Reise

 

  • Münster, Fischerviertel" Abt" undHistorisches beim Zwischenstopp in Ulm
  • Fahrt mit der „Schwäbsche Eisenbahne“ von Ulm nach Friedrichshafen
  • Zeppelin-Museum, „Drachenstation“ und Schlosskirche in Friedrichshafen
  • Edle Tropfen und Imbiss in der Weinstube des „Herzog von Württemberg“
  • Seebühne und andere Sehenswürdigkeiten in Bregenz
  • Seilbahnfahrt auf den „Pfänder“ mit 4-Länder-Panoramablick
  • Bayerischer Löwe, steinerner Leuchtturm und Alpenkulisse in Lindau
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn „Öchsle“
  • Historischer Sankt-Georgs-Ritt mit 600 Pferden in Ochsenhausen
  • Katamaran- und Fährenfahrten auf dem Bodensee
  • Auf den Spuren von Annette von Droste-Hülshoff durch Meersburg
  • Frühlingsblüten, Orchideen und Gartenvielfalt auf der Insel Mainau
  • Lebendiges Mittelalter, Rathaus-Fresken,Münster und mehr in Konstanz
  • Weinprobe mit dem Eigentümer in der historischen Spitalkellerei Konstanz
  • Konzert- und Ballettabend im Graf-Zeppelin- Haus Friedrichshafen (fakultativ)

1 Tag – Montag, 13. Mai 2019
Anreise mit ICE und „Schwäbsche Eisenbahne“

Die ICE Bahn-Anreise – ohne Gepäck - unterbrechen wir am frühen Nachmittag in Ulm für einen Stadtbummel durch die Gassen des Fischerviertels,
zum Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt, oder zum „Abt“, wo der Schwabe seinen Spätzlehobel kauft. Mit der „Schwäbsche Eisenbahne“ geht es weiter nach Friedrichshafen.Spaziergang zum Hotel, Kennenlern-Abendessen im heimelig-rustikalen Hotel-Restaurant mit anerkannt guter Küche. (A)

2. Tag – Dienstag, 14. Mai 2019
Alpenpanorama, Schifffahrt, Graf Zeppelin und Wein und Festivalkonzert

Unseren Entdeckungs-Spaziergang durch die Zeppelin-Stadt Friedrichshafen starten wir mit Blick auf das einzigartige Bodensee- und Alpenpanorama. Unterwegs erwarten uns Stadtgeschichte aus über 15 Jahrhunderten,spannende Geschichten und Kurioses über Schifffahrt und Luftschifffahrt. Im Zeppelin-
Museum e rfahren wir mehr über das Prinzip „Leichter als Luft“. Der historische Schlosssteg führt uns zum Wahrzeichen der Stadt, der Schlosskirche. Sie zählt zu den berühmten oberschwäbischen Barockbauten.Eine Ruhepause, erlesene Tropfen und ein leckerer Imbiss erwarten uns in der Weinstube
des „Herzog von Württemberg“. Wer möchte,kann am Nachmittag noch die Zeppelin-Reederei oder das Dornier-Museum mit der „Landshut“ besuchen. (F, M)

3. Tag – Mittwoch, 15. Mai 2019
Bregenz mit Seebühne, Pfänder und ein bayerischer Löwe im Superformat

Zur einen Seite der Bodensee, zur anderen die Alpen,hier der entspannte Rhythmus der Kleinstadt,dort die Seebühne als Kulturangebot von internationalem
Rang. Bregenz, die Vorarlberger Landeshauptstadt,bietet spannende Kontraste und anheimelndes Flair. In sechs Minuten schwebt eine Gondel auf den Hausberg Pfänder. 1.061 Meter über Meereshöhe fasziniert uns der einzigartige Rundblick über den gesamten Bodensee, auf rund 240 Alpengipfel, die Ausläufer des Schwarzwaldes und in das Rheintal. Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein liegen uns zu Füßen. Im Berghaus Pfänder stärken wir uns mit regionalen Spezialitäten.Schwäbische SpezialitätenDer gigantische Bayerische Löwe und der Höhepunkte der Reise
steinerne Leuchtturm vor der imposanten Alpenkette – Lindaus Hafeneinfahrt ist nur traumhaft schön. Dazu kommen das leuchtende Grün der Villengärten und die historische Altstadt auf einer nicht einmal einen Quadratkilometer großen Halbinsel. Hier haben 1100 Jahre Geschichte einen eigenen Kosmos mit
großen Kirchen und kleinen Gassen gebildet,den wir auf informativ-unterhaltsame Weise entdecken. (F, M)
Fakultativ 20 Uhr:

Konzertbesuch im Graf-Zeppelin-Haus. Im Rahmen des Bodenseefestivals dirigiert Christoph Eschenbach das SWR Symphonieorchester,
Solist ist Dimitry Masleev (Klavier).Auf dem Programm: Sergej RachmaninowsKonzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op.
30 und Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Sinfonie Nr. 5e-Moll op. 64.

4. Tag – Donnerstag, 16. Mai 2019
Konstanz: Katamaran, Konzil und Weinkultur

Der Katamaran bringt uns morgens nach Konstanz, zurück geht es am Nachmittag ruhig-gemütlich mit einer Fähre der Bodenseeflotte.
600-jähriges Konzil-Jubiläum, die älteste dauerhaft bespielte Theaterbühne Deutschlands, lebendiges Mittelalter in der Altstadt, die verschiedenen Baustile des
Münsters oder die Fresken der Rathaus-Fassade - Konstanz punktet mit bewegter Geschichte und vielen Sehenswürdigkeiten. In der historischen Spitalkellerei lernen wir edle Tropfen einer in 800 Jahren entwickelten Weinkultur kennen. Inhaber Stephan Düringer stellt sie uns vor. (F, M)

5. Tag – Freitag, 17. Mai 2019
Schwäbische Obstgärten, Annette von Droste-Hülshoff und Frühlingspracht auf der Mainau

Nach einer Busfahrt durch einen blühenden schwäbischen Obstgarten erwarten uns in Meersburg prachtvolle Schlossanlagen, kleine und idyllische Gässchen und wunderschöne Plätze. In der Kleinstadt in reizvoller Rebhanglage schrieb Annette von Droste-Hülshoff einen Großteil ihrer Gedichte. Wir besuchen ihr
einstiges Refugium im Fürstenhäusle, heute ein Museum. Danach bringt uns die Fähre auf die Blumeninsel Mainau. Tulpen, Pfingstrosen, Rhododendren und andere Frühjahrsblumen entfalten eine betörende Farbenpracht. Bei der traditionellen Orchideenschau werden über 3000 Exemplare der tropischen Kostbarkeiten im Palmenhaus in Szene gesetzt. Wir lassen  uns faszinieren von dieser einzigartigen Gartenlandschaft auf der vom Klima verwöhnten
Bodenseeinsel. Mit einem schnellen Katamaran geht es zurück nach Friedrichshafen. Abendessen im Hotel. (F, A)

6. Tag – Samstag, 18. Mai 2019
„Öchsle-Bahn“ nach Ochsenhausen und Spielzeugstadt Ravensburg

In Warthausen starten wir unsere Fahrt mit dem legendären „Öchsle“ über die idyllische Strecke der „Schwäbschen Eisenbahne“ nach Ochsenhausen.
Die einzige erhaltene Schmalspurbahn der Königlich Württembergischen Staatseisenbahnen ist bekannt aus dem Vorspann der TV-Sendung
„Eisenbahn Romantik“. In Ochsenhausen geht es nach einem Kurzbesuch im „Waschfrauen-Museum“ in den kleinen Ort. Auf der Rückfahrt zum
Hotel machen wir noch Station in Ravensburg, der „Stadt der Türme und Tore“, die als Spielzeugstadt Weltruhm erlangte. Abendessen im Hotel. (F, A)-

7. Tag – Sonntag, 19. Mai 2019
Individuelle Rückreise mit der Bahn

Am Vormittag können wir noch durch die Innenstadt oder entlang der Promenade bummeln,ehe wir gegen Mittag mit dem durchgehenden
Intercity-Zug in Richtung Ulm und Stuttgart starten. Wer möchte, fährt mit diesem Zug weiter in Richtung Ruhrgebiet. Andernfalls erfolgt von hier die individuelle Weiterreise zu den Abfahrtsbahnhöfen.


F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, VP=Vollpension

 

Ihre Anreise

Unser Ferien-Domizil Friedrichshafen ist bequem mit dem Zug zu erreichen.Stündlich verkehren schnelle Regionalexpress-Züge über die „Schwäbsche Eisenbahne“von Ulm dorthin. Nach Ulm verkehren mehrfach stündlich ICE-Züge wechselweise aus Nord-, Ost- und Westdeutschland bzw. München und Augsburg, die jeweils gute Anschlüsse aus allen anderen Regionen haben. Die Ankunft in Ulm ist für 14:00 h geplant. Die Rückfahrt ab Friedrichshafen erfolgt um 12:35 h mit dem durchgehenden Intercity nach Ulm,Stuttgart oder bis Münster (Westf.). Von Ulm (an 13:45 h) oder Stuttgart (an 15:00 h) bestehen gute Anschlussverbindungen in alle anderen Regionen, die zumeist noch am Abend erreicht werden können. Gerne organisieren wir eine komfortable und entspannte Anreise



Leistungen - Blütenpracht, Erlebnis und Wein am Bodensee

Inklusivleistungen

  • Bahnfahrt 1. Klasse ab/bis jedem
    deutschen Bahnhof inkl.Platzreservierungen
  • 6 Übernachtungen im 4****-Hotel „Buchhorner Hof“
  • Halbpension während der gesamten Reise
  • Spezialitäten-Essen im Rahmen der HP
  • alle Ausflüge und Verkostungen wie beschrieben
  • Comundus-Reiseleitung  ab/bis Ulm/Stuttgart
  • Örtliche Reiseleitung bei den Ausflügen
  • Sorgloser Gepäcktransport ab/bis Haustür

Preise

Termin 13.05.-19.05.2019

1345,- pro Person im Doppelzimmer

Zuschlag Einzelzimmer 115,-

Aufpreis Superior Zimmer 85,-

 

Veranstalter: Comundus Reisen uund Events GmbH,
Düsseldorf; gemäß AGB kann diese Reise bis 30 Tage
vor Abreise wegen Nichterreichen der Teilnehmerzahl
abgesagt werden. Nach Buchung ist eine Anzahlung
von 20 % fällig. Der Restbetrag ist bis 30 Tage vor
Abreise zu bezahlen.

Zusätzliche Reiseinfos - Deutschland
Deutschland ist das beliebteste Reiseziel der Bundesbürger – und das bereits kontinuierlich seit vielen Jahren. Jeder dritte Deutsche bleibt in den schönsten freien Tagen, Wochenende und Wochen des Jahres im eigenen Land, das so viel zu bieten hat.
Übersicht:
Bahnreisen