Hörzu Reisen by Panatlantic Reiseshop Leserreisen

Regensburg Fürstlicher Glanz, bayerischer Genuss und 2000 Jahre Geschichte

Regensburg Fürstlicher Glanz, bayerischer Genuss und 2000 Jahre Geschichte
Regensburg Fürstlicher Glanz, bayerischer Genuss und 2000 Jahre Geschichte
  • 6 Tage
  • Verpflegung: lt. Programm
Die UNESCO-Welterbestadt Regensburg bildet den Rahmen für ein einzigartiges Kultur-, Erlebnis- und Genusswochenende, bei dem Gegenwart und 2000 Jahre Geschichte miteinander verschmelzen. Deutschlands am besten erhaltene mittelalterliche Großstadt empfängt uns mit Lifestyle, Lebenslust und Luxus. Wir kehren ein in Kultstätten für bayerischen Genuss und deutschen Stolz, erleben die Natur des Bayerischen Waldes und genießen kulinarisch und musikalisch die festliche Eröffnung der Schlossfestspiele mit Mozarts Zauberflöte sowie einen Gala-Abend mit dem „Star am Opernhimmel“ Elena Garanca im illuminierten Park und Innenhof des Schlosses derer von Thurn und Taxis.
ab 1.745 € pro Person

Fürstliche Schloss-Festspiele mit Mozarts „Zauberflöte“ als Eröffnungs-Gala unterm Sternenhimmel

 

Einmaliger Reisetermin 16. bis 21. Juli 2020

 

  • 6-tägige geführte Gruppenreise
  • Kultur-Erlebnis-Wochenende in und um Regensburg
  • Bahnanreise 1. Klasse von allen deutschen Bahnhöfen
  • Urlaub von Anfang an – Reisen ohne Gepäck
  • Gepäcktransfer Zuhause – Hotel und zurück
  • Fünf Übernachtungen im 4****-Hotel Parkhotel Maximilian
  • Zentral gelegenes Hotel fußläufig zur Altstadt
  • Premierenkarten und Konzertkarten in der Preisgruppe 1
  • Ständige Comundus-Reiseleitung

 

Höhepunkte der Reise:

  • 2000 Jahre Geschichte und Geschichten in Regensburg
  • Mittelalter im „Schatten der Burg“ in Nürnberg
  • Die Befreiungshalle in Kelheim – eine Huldigung des Königs
  • Mönche, Barock und romantische Schiffsfahrt am Donaudurchbruch
  • Wilde Natur und Glasbläser-Kunst im Bayerischen Wald
  • Bayerische Schmankerl im Kult-Brauhaus „Kneitinger“
  • Mozarts „Zauberflöte“ zur festlichen Eröffnung der Schlossfestspiele mit Leipziger Oper und Gewandhaus-Orchester inklusive Gala-Dinner im Schloss-Park von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis
  • Galakonzert von Elena Garanca

 

Unser Wohlfühl-Hotel:

Das 4****- Park-Hotel Maximilian ist ein echtes Wahrzeichen der Stadt, ein Bezugspunkt für die Einwohner und Besucher der Stadt seit mehr als hundert Jahren. Von außen wirkt es imposant, das Innere dagegen besticht durch Modernität und Komfort. Herrschaftliches Ambiente sowie geräumige, zeitgemäße Zimmer sind die Identitätszeichen dieses palastähnlichen Hotels, in dem Sie sich wohlfühlen werden. Das Haus befindet sich in einer absolut privilegierten Lage in der Maximilianstraße und keine 250 m vom Regensburger Hauptbahnhof entfernt. Das Zentrum der Altstadt und das Fürstenschloss sind auch fußläufig erreichbar.

Das Hotel verfügt über 52 helle und geräumige, ca. 25 qm große Zimmer. Es gibt zwei völlig verschiedene Zimmertypen: Die Zimmer im ersten und zweiten Stock sind modern und minimalistisch eingerichtet mit großen Betten und Holzböden; die Zimmer im dritten Stock wurden ebenfalls renoviert, haben aber ihren ursprünglichen Stil des bayrischen Rokoko mit Mobiliar aus dieser Zeit beibehalten. Alle Zimmer sind mit Breitband-WiFi-Anschluss und Schreibtisch ausgestattet. Gegen Aufpreis können auch Doppelzimmer zur Alleinbenutzung sowie größere Doppelzimmer (Junior Suiten) auf Anfrage gebucht werden.

  

Festliche Eröffnung sowie Operngala im Schlosshof

Unsere Plätze sind in der Preiskategorie 1 reserviert. Inmitten der angestrahlten Schlosskulisse bieten alle Sitzplätze eine traumhafte Open-Air-Atmosphäre und uneingeschränkte Sicht auf die Bühne mit ihrem transparenten Dach.




Ihre Reiseroute

1. Tag: Donnerstag, 16.07.2020 – Anreise nach Regensburg mit Stopp in Nürnberg

Vormittags Anreise mit dem ICE 1. Klasse – und ohne Gepäck - aus ganz Deutschland in Richtung Regensburg. In Nürnberg werden wir von unserem Reiseleiter Heiko Eickenroth begrüßt. Wir begeben uns auf einen informativen Rundgang durch die fränkische Hauptstadt und hören von Dürer, Karl Sachs und anderen wichtigen Persönlichkeiten der ehemaligen Reichsstadt. Spätnachmittags Weiterfahrt nach Regensburg und Transfer ins Hotel. Am Abend lernen wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel-Restaurant näher kennen. (A)

  

2.Tag: Freitag, 17.07.2020 – Mittelalter, 2000 Jahre Geschichte und fürstliche Gala im Schloss

Unter dem Motto „Regensburg – eine historische Stadt erleben“ stimmen wir uns bei einem Rundgang auf die UNESCO-Welterbe-Stadt und niederbayerische Donaumetropole ein. Beim Altstadtbummel  mit Gästeführer lernen wir Geschichte und Geschichten aus 2000 Jahren und das besondere Flair der „nördlichsten Stadt Italiens“ kennen. Wir schlendern durch enge Gassen und über weite Plätze zu Sehenswürdigkeiten wie Dom, Porta Praetoria, Patrizierhäusern, Geschlechtertürmen und natürlich der Steinernen Brücke mit dem legendären Wasserstrudel. Gleich in der Nähe freuen wir uns auf einen Imbiss in der legendären historischen Bratwurststube „Wurstkuchl“.

Nach einem freien Nachmittag starten wir am frühen Abend unseren Spaziergang zum Schloss. Zwischen stimmungsvoll beleuchteten Brunnen-Spielen und Schlossarkaden genießen wir unseren Apèro. Danach wird das dreigängige „Gala-Menü“ in der elegant-sommerlichen Atmosphäre des Festspiel-Restaurants serviert. Meisterkoch Herbert Schmalhofer bürgt für unvergessliche kulinarische Genüsse. Danach erleben wir unter Beteiligung vieler bekannter Honoratioren die festliche Eröffnung der jährlichen Schlossfestspiele unter der Schirmherrschaft von I.D.Mariae Gloria Fürstin von Thurn und Taxis: Mozarts weltberühmte Oper „Zauberflöte“ in einer Neuinszenierung der Leipziger Oper und des weltberühmten Gewandhaus-Orchesters - ein musikalischer Hochgenuss im Innern des Schlosshofs. Nach der Gala lassen wir den Abend noch bei einem Glas Champagner im Schloss-Hof ausklingen. (F, I, A))

 

3. Tag: Samstag, 18.07.2020 - Zu Gast bei Fürstin Gloria und stolzer Ruhm auf den Donau-Höhen

Der heutige Tag ist einer der bedeutendsten deutschen Adelsfamilien und dem Ruhm wichtiger deutscher Persönlichkeiten gewidmet. Vormittags begegnen wir bei einer Premium-Führung durch das Fürstliche Schloss der Familie Thurn und Taxis. Wir betrachten die mittelalterliche Atmosphäre im Kreuzgang und die Pracht des Rokoko in den feudalen Sälen. Die Museen vermitteln uns einen umfassenden Eindruck von der fünfhundertjährigen Geschichte des Hauses und der tausendjährigen Tradition des Klosters St. Emmeram. Mit einem Bus fahren wir in Richtung Donaustauf. Von weitem sehen wir die monumentale Ruhmeshalle Walhalla. Wir erklimmen die Höhen entlang der Donau und besuchen das imposante Bauwerk, das strahlend weiß so auch auf der Athener Akropolis stehen könnte. Am Abend werden uns bayerische Schmankerl im Kult-Brauhaus „Kneitinger“ aufgetischt. (F, A)

  

4. Tag: Sonntag, 19.07.2020 – Kloster Weltenburg, Kelheim und der Donaudurchbruch und Operngala im Schloss

Ein komfortabler Charterbus bringt uns nach Kelheim. Erste Station ist die Befreiungshalle. Die Gedenkstätte mit Kolossalstatuen und riesigen Friedensengeln erinnert an die siegreichen Schlachten gegen Napoleon. Der Monumentalbau des  Bayern-Königs Ludwig I. gilt auch als Denkmal der deutschen Einheit. Bei der Fahrt durch den romantischen Donaudurchbruch zwängt sich unser Schiff durch die hoch aufragenden Felswände des Jura. Es erwartet uns ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel. Ziel ist das Kloster St. Georg der Benediktinerabtei Weltenburg. Nach einem Mittagsimbiss in der Klosterschänke starten wir einen Rundgang durch die beeindruckende Anlage. Höhepunkt ist die prachtvoll ausgeschmückte Kirche. Sie gilt als Spitzenleistung des europäischen Barock. Rückkehr am Nachmittag. Am Abend genießen wir ein Abendessen in einem Traditionslokal in der Altstadt oder wir besuchen auf Wunsch erneut das festliche Ambiente der Schlossfestspiele im Innenhof des Fürsten-Schlosses: die weltberühmte, lettische Mezzosopranistin Elena Granca präsentiert ihre hohe Sangeskunst zusammen mit den Hofer Symphonikern mit Arien aus italienischen Opern, spanischen Liedern und Zarzuelas. (F,I. A)

  

5. Tag: Montag, 20.07.2020 Von der Donau in den Bayrischen Wald

Gleich nach dem Frühstück erklimmen wir per Bus die Höhen des Bayerischen Waldes und erreichen gegen Mittag Zwiesel. Dort besuchen wir die Glasmanufaktur Zwiesel – in Deutschland in aller Munde in Form der beliebten Trinkgefäße. Eine Werksbesichtigung darf hier freilich nicht fehlen. Nach einem Imbiss mit bayerischen Spezialitäten in einem typischen Landgasthof informieren wir uns im Waldmuseum Zwiesel über den Nationalpark und dessen Flora und Fauna sowie über wichtige Persönlichkeiten und Kulturhistorie der Region. Den letzten Abend der Reise wollen wir mit einem köstlichen Abendessen in einem der besseren Regensburger Restaurants genießen. (F, I, A).

  

6. Tag: Dienstag, 21.07.2020 – Stadtbummel und Rückreise

Am Vormittag ist noch Zeit für einen Bummel durch Regensburg, ab Mittag individuelle Heimreise per Bahn. (F)

 

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, I=Imbiss)

 

Ihre Anreisemöglichkeiten

Regensburg ist bequem und schnell per Bahn – fast ausnahmslos über Nürnberg – zu erreichen. Nürnberg ist einer der bedeutendsten Knotenbahnhöfe der Deutschen Bahn und wird tagsüber einmal pro Stunde von Zügen aus vielen Regionen Deutschlands (Berlin und Leipzig, Rhein-Ruhr und Rhein-Main sowie alle 2 Stunden aus Karlsruhe – Stuttgart) in kurzer Fahrt angefahren. Auf der Hinreise planen wir das Treffen in Nürnberg um ca. 12:30 h/13:00 h. Die Weiterfahrt nach Regensburg erfolgt nach dem Stadtrundgang am späten Nachmittag. Die Rückfahrt ab Regensburg ist für 12:30 h geplant. Wir beraten Sie gerne zu Ihren persönlichen An- und Rückreisemöglichkeiten.

 

Unbeschwert und sorgloses Reisen/Gepäcktransfer

Für die unbeschwerte, bequeme und sorglose Anreise per Bahn organisieren wir einen Gepäcktransfer von Ihrem Zuhause direkt ins Hotel und wieder zurück zu Ihnen nach Hause.

Inklusivleistungen

  • Bahnfahrt 1. Klasse ab/bis jeden deutschen Bahnhof inkl. Platzreservierungen
  • 5 Übernachtungen im Park-Hotel Maximilian (4****)
  • Halbpension inkl. Spezialitätenessen
  • 3 x Imbiss
  • Stadtrundgänge in Regensburg und Nürnberg
  • Bus-Ausflug nach Weltenburg inkl. Bootsfahrt
  • Bus-Ausflug in den Bayerischen Wald mit Museumsbesuch
  • Festliche Eröffnung der Schloss-Festspiele mit Opernaufführung der „Zauberflöte“ – Sitzplätze in der PK 1 (219,- €)
  • Comundus-Reiseleitung ab/bis Nürnberg bzw. Regensburg
  • Örtliche Führungen während der Ausflüge
  • Sorgloser Gepäcktransport ab/bis Zuhause (1 Koffer pro Person)

 

Preise

Reisepreise pro Person in € 
Reisepreis pro Person im Standard-Doppelzimmer           1.745,-

 

Zubuchbare Wunschleistungen 
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung      465,-
  
Aufpreis Juniorsuitenauf Anfrage
Aufpreis für kleinere Einzelzimmerauf Anfrage
Konzert-Karte für Operngala mit Elena Garanca PK 1      159,-

Vorvertragliche Informationen:

Programmänderungen vorbehalten.

Teilnehmerzahlen:               mindestens 15, max. 25

 

Veranstalter: Comundus Reisen und Events GmbH, Düsseldorf; gemäß AGB kann diese Reise bis 30 Tage vor Abreise wegen Nichterreichen der Teilnehmerzahl abgesagt werden. Nach Buchung ist eine Anzahlung von 20 % fällig. Der Restbetrag ist bis 30 Tage vor Abreise zu bezahlen.

jetzt Angebot anfragen
Übersicht:
Bahnreisen