Hörzu Reisen by Panatlantic Reiseshop Leserreisen

St. Gallen - Verborgene Schätze am Bodensee und im Appenzeller Land

St. Gallen - Verborgene Schätze am Bodensee und im Appenzeller Land
St. Gallen - Verborgene Schätze am Bodensee und im Appenzeller Land
  • 8 Tage
  • Verpflegung: Halbpension
Sanfte Voralpenberge, mächtige Felskulissen, landschaftliche Vielfalt, herzhafter Käse und ganz viel mehr – das Appenzeller Land
ab 1.385 € pro Person

Sanfte Voralpenberge, mächtige Felskulissen, landschaftliche Vielfalt, herzhafter Käse und ganz viel mehr – das Appenzeller Land

Reisetermin: 02. - 09. Mai 2020

 

St. Gallen, die hübsche und traditionsreiche Metropole der Ostschweiz, begrüßt uns mit ihrer reizvollen und autofreien Altstadt, dem dominanten Kloster mit der berühmten Barock-Bibliothek, und ist der Ausgangspunkt erlebnisreicher Ausflüge an den Bodensee und zu beeindruckenden Orten im Appenzeller Land. Es lockt eine Landschafts-Idylle mit zartgrünen Bergen, dunklen Tannenwäldern, tiefen Tälern und mächtigen Felstürmen, die wir mit unterschiedlichen Bahnen und Verkehrsmitteln der Appenzeller Bahnen entdecken - ob mit den Zahnradbahnen nach Heiden und auf den Säntis, mit dem Schiff über den Alten Rhein nach Rorschach am Bodensee oder in einem Nostalgiewagen nach Appenzell, wo wir etwas über Kräuter und „direkte Demokratie“ erfahren. Höhepunkte sind die Fahrten mit dem Voralpen-Express über die höchste Eisenbahnbrücke der Schweiz ins romantische Luzern am Vierwaldstätter See und der Besuch der „Arbon Classic“, einem Oldtimerfest höchster Güte mit nostalgischen Autos, Schiffen und Zügen. Unvergessliche Eindrücke erwarten uns. Dazu ein Gläschen Müller-Thurgau, ein Apèro und ein wenig Appenzeller Käse? Das klingt doch nach Lebensfreude und Erholung pur! Verwöhnt werden wir ebenso mit echter Gastfreundschaft und herzlichem Service im stilvollen 4-Sterne- Hotel Walhalla St. Gallen in bester Lage.

 

  • 8 Tage geführte Bahn-Gruppenreise
  • Alle Ausflüge und HP inklusive
  • Bahn-Anreise wahlweise 2. oder 1. Klasse
  • Kleine Gruppe – auch für Eisenbahnfreunde
  • „Hotel Walhalla St. Gallen“ (4****) – zentral am Bahnhof gelegen
  • Ständige Comundus-Reiseleitung ab/bis Basel

 

Höhepunkte:

  • Glänzende Karossen, dampfende Schiffe und nostalgische Züge auf den „Arbon Classic“ in Arbon am Bodensee
  •  im „Voralpen-Express“ nach Luzern ins historische und geografische Herz Helvetiens
  • Idylle am Alten Rhein und Appenzeller Land mit Zahnradbahnfahrt
  • Bischöfliche Pracht und schönstes Rokoko in St. Gallens Altstadt
  • „Emol Runderum“ durch die Voralpen mit köstlichen Müller-Thurgau-Weinen
  • Appenzeller Brauchtum und wohlschmeckender Käse
  • Seilbahn- und Zahnradbahnfahrten mit grandiosen Aussichten in Heiden und auf den Säntis
  • Schiffstour auf dem Alten Rhein an den Bodensee
  • Fahrt im Nostalgie-Wagen nach Appenzell
  • Abschlussabendessen in einem schönen St. Gallener Restaurant

 

Ihre Anreisemöglichkeiten

Sie reisen individuell von Ihrem Wohnort in der 1. oder 2. Klasse (optional mit Gepäcktransport ab / bis Zuhause buchbar) in einem durchgehenden ICE via Basel nach Zürich und von dort weiter nach St. Gallen – auf Wunsch auch über andere Grenzübergänge z.B. aus München via Lindau – Bregenz und St. Margrethen. Die Ankunft in Basel SBB ist bis ca. 15:00 Uhr, in St. Gallen bis ca. 17:30 Uhr vorgesehen. Der durchgehende ICE kommt aus Kiel/Hamburg (Stand Fahrplan September 2019) und bietet mehrere Zustiege auf der Route via Hannover, Kassel, Frankfurt und Karlsruhe. Zu den ICE-Halten auf dieser Linie bestehen aus nahezu allen Regionen durchgehende Verbindungen. Die Rückfahrt erfolgt am Vormittag über die gleichen Linien. Wir beraten Sie gerne zu Ihren besten Reiseverbindungen.

 

Reiseablauf:

1. Tag: Samstag, 02.05.20 – Anreise via Basel nach St. Gallen

Tagsüber individuelle und bequeme Anreise in den modernen und schnellen Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn – wahlweise in der 1. oder 2. Klasse und auf Wunsch ohne Gepäck - nach Basel. Hier treffen wir unseren Reiseleiter und reisen gemeinsam weiter nach Zürich und durch das Toggenburger Land nach St. Gallen, dem Standort für unsere abwechslungsreichen Ferientage. Kurzer Spaziergang ins gegenüber dem Bahnhof liegende Hotel. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, lernen wir uns am Abend bei einem leckeren gemeinsamen Essen im Hotel-Restaurant kennen. (A)

2. Tag: Sonntag, 03.05.20 – Ausflug zum Oldtimertreffen nach Arbon

Nach dem Frühstück fahren wir in das kleine Städtchen Arbon am Bodensee, in dem heute ganz besondere Schätze auf uns warten: Oldtimer auf der Straße, in der Luft, zu Wasser und auf Schienen. Wir tauchen ein in die Festivitäten der „Arbon Classic“ und werden begeistert sein, denn für jeden ist etwas dabei. Mit vielen Eindrücken und Erinnerungen an die „gute alte Zeit“ fahren wir am Nachmittag zurück. Ein gemeinsames Abendessen erwartet uns in St. Gallen. (F, A)

3. Tag: Montag, 04.05.20 – Mit dem Voralpen-Express in die Zentralschweiz nach Luzern

Der Voralpen-Express gehört inzwischen zu den touristischen Panoramazügen der Schweiz. Wir reisen direkt von St. Gallen durch die idyllische Voralpen-Landschaft ins historische Herz der Schweiz und passieren die geschichtsträchtige Rigi und das Sitter-Viadukt, die mit 99 Metern höchste Eisenbahnbrücke der Schweiz. Luzern, direkt am Vierwaldstätter See gelegen, ist das gesellschaftliche und kulturellen Zentrums der Zentralschweiz. Bei einer kurzweiligen Stadtführung lernen wir die romantische, historische Altstadt kennen. Im Anschluss ist Zeit für eigene Erkundungen. Am Nachmittag fahren wir mit dem Voralpen-Express zurück nach St. Gallen. Am Abend freuen wir uns auf ein köstliches Essen im Hotelrestaurant (F, A).

 4. Tag: Dienstag, 05.05.20 – UNESCO-Weltkulturerbestadt St. Gallen und Weinprobe in Arenenberg

Der Stadtrundgang am Vormittag bringt uns die reizvolle, verkehrsfreie Altstadt St. Gallens näher, deren Name zurückgeht auf die Klostergründung durch den irischen Wandermönch Gallus um das Jahr 612. Wir besuchen die Fürstabtei, ein Kloster mit verschiedenen architektonischen Stilen und die berühmte Stiftsbibliothek, in der 170.000 zum Teil handgeschriebene und über tausendjährige Dokumente aufbewahrt werden. Hier findet sich der wohl schönste Rokokosaal der Schweiz. Der gesamte Stiftsbezirk wurde 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Mittagszeit steht zur freien Verfügung, bevor wir zum Weingut BBZ Arenenberg im Kanton Thurgau weiterfahren. Der Weinanbau hat hier Tradition, denn bereits zu Napoleons Zeiten wurde der eigene Rebensaft gekeltert. Darum heißt es „Zum Wohle“ bei einer Weinprobe inklusive Imbiss. Anschließend besichtigen wir das Schloss Arenenberg, das 1816 die Stieftochter Napoleons I. als Exilsitz wählte und großzügig ausbaute. Das gemeinsame Abendessen lassen wir uns in St. Gallen munden (F, I, A).

 5. Tag: Mittwoch, 06.06.20 – „Emol rundum“ -  Erlebnisreiche Rundfahrt mit viel Abwechslung

Mit dem Zug geht es heute nach Rorschach und von dort mit der Zahnradbahn am Bodensee entlang in das schöne Heiden. Wir genießen die gemütliche Fahrt und den herrlichen Blick auf den schönen See und lernen den Ort bei einem Rundgang durch den Dorfkern im klassizistisch-biedermeierlichen Stil kennen. Nach der individuellen Mittagspause bringt uns der Bus nach Rheineck, dem kleinen Schweizer Ort an der österreichischen Grenze, der am Altenrhein liegt und hier in den Bodensee fließt. Von dort fährt uns die Bergbahn – das "Walzehuusebähnli" -  nach Walzenhausen, herrliche Aussicht über das Schwäbische Meer inklusive. Nach unserem kurzen Aufenthalt geht es per Talfahrt zurück zur Kaffeepause nach Rheineck. Im Anschluss brechen wir auf zur Schiffstour auf dem Alten Rhein nach Rorschach am Bodensee und erfreuen uns an ungewohnten Blicken aufs Appenzeller Vorderland. Die Rückfahrt erfolgt per Bahn. Den erlebnisreichen Tag lassen wir mit einem köstlichen Abendessen in St. Gallen in stilvoller Atmosphäre ausklingen (F, A).

 6. Tag: Donnerstag, 07.05.20 – Nicht nur Käse – Brauchtum und Fahrt auf den Säntis

Wir fahren am Morgen mit dem Zug von St. Gallen nach Urnäsch, dem malerischen Dorf im Appenzeller Hinterland, das seine Ursprünglichkeit noch bewahrt hat. Weiter geht’s zur Schwägalp und von dort auf den Säntis, den höchsten Berg im Alpstein. Willkommen in einer der schönsten Naturkulissen Europas. Ein umwerfender Panoramablick aus über 2502 Metern Höhe erwartet uns. Diesen Aufenthalt werden wir so schnell nicht vergessen. Die Rückfahrt erfolgt auf dem gleichen Weg nach Urnäsch, bekannt für die traditionellen, rege gepflegten Bräuche. Hier besuchen wir eine traditionelle Appenzeller Käserei und das Brauchtum-Museum mit Einblicken ins Sennen-Leben. Zurück geht es mit der Bahn über Herisau nach St. Gallen. Am Abend essen wir im Hotelrestaurant (F, I, A).

 7. Tag: Freitag, 08.05.20 – Appenzell mit dem Nostalgiezug

Der Zug bringt uns am Morgen nach Gossau. Hier steht der rote nostalgische Bistrowagen der Appenzeller Bahnen für uns bereit. Wir schwelgen in Nostalgie und machen es uns auf den Sitzplätzen an Tischen bequem. Während wir den kredenzten Apèro genießen, erfreuen wir uns auf der Fahrt nach Appenzell an der lieblichen und idyllischen Landschaft. Fast immer im Blick und immer wieder anders: Der Alpstein. Ein Erlebnis der besonderen Art. In Gontenbad erweitern wir bei einer spannenden Kräutergartenführung unser Wissen und in Appenzell erleben wir eine Führung unter dem Motto „Öses Dooff“ über traditionelles Brauchtum mit viel Wissenswertem und nicht Alltäglichem sowie gelebte „direkte Demokratie“. Einmal im Jahr treffen sich die Einwohner festlich und entscheiden gemeinsam über die anstehenden Dinge im Kanton. Wir dürfen gespannt sein. Nach so viel Eintauchen in die Schweizer Erlebniswelt fahren wir zurück nach St. Gallen. Bei unserem Abschluss-Abendessen in einem schönen Restaurant lassen wir das Erlebte Revue passieren. (F,I, A).

8. Tag: Samstag, 09.05.20 – Abschied nehmen -  Heimreise via Zürich

Nach dem Frühstück heißt es „Uf Wiederluege“. Wir spazieren zum Bahnhof und starten die Rückfahrt von St. Gallen nach Zürich und weiter im ICE via Basel nach Deutschland. Von hier oder alternativ über die Strecke St. Margrethen – Bregenz – Lindau in Richtung München erfolgt die individuelle Rückfahrt zu unseren Heimatbahnhöfen. 

 

Unsere Unterkunft: stilvolles „Hotel Walhalla St. Gallen“ (4****Superior)

Dieses stilvolle 4****-Hotel Walhalla in zentraler Lage in St. Gallen bietet das Beste für seine Gäste. Das Haus besticht durch sein durchgängig angenehmes Design und herzlichen Service. Das traditionelle Hotel gehört seit 1904 zur Hotelkultur der Ostschweiz und wurde kürzlich nach langer Total-Renovierung wiedereröffnet. Es offeriert den Gästen einen Rundum-Wohlfühl-Aufenthalt. Die 100 modernen Hotelzimmer sind großzügig und mit Liebe zum Detail ausgestattet. Sie bieten maximalen Komfort und verfügen über eine Nespresso-Kaffeemaschine, einen 55-Zoll-Flachbild-TV und ein modernes Bad, in dem kostenlose Pflegeprodukten von Molton Brown ausliegen. Gratis WLAN in allen Bereichen ist selbstverständlich. Im gepflegten Ambiente der Brasserie „Walhalla“ werden das reichhaltige Frühstück und am Abend typische, feine Schweizer Spezialitäten serviert. Wir freuen uns auf die traditionelle Schweizer Gastfreundschaft.

 

Unbeschwert und sorgloses Reisen/Gepäcktransfer

Aufgrund der begrenzten Platzverhältnisse in den Zügen empfehlen wir die Gepäckbeförderung ab/bis Ihrem Zuhause direkt ins Hotel und wieder zurück zu Ihrem Zuhause. Dies ermöglicht Ihnen eine unbeschwerte, bequeme und sorglose An- und Rückreise per Bahn. Gerne organisieren wir Ihnen gegen Aufpreis diesen Gepäcktransfer nach St. Gallen und wieder zurück.



Inklusivleistungen

  • Bahnanreise 2. Klasse von jedem deutschen und österreichischen DB-/ÖBB-Bahnhof
  • Bahnfahrten in der Schweiz
  • Alle Zuschläge und Reservierungen
  • 7 Übernachtungen im Hotel „Walhalla“ in St. Gallen
  • Halbpension während der Reise
  • Alle genannten Ausflüge inkl. Eintritte
  • Ständige durchgehende Comundus-Reiseleitung ab/bis Basel
  • Informationsmaterial

 

Vorvertragliche Informationen:

Programmänderungen vorbehalten. Für diese Reise ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Teilnehmerzahlen: mindestens 20, max. 35 Teilnehmer

 

Veranstalter: Comundus Reisen und Events GmbH, Düsseldorf; gemäß AGB kann diese Reise bis 30 Tage vor Abreise wegen Nichterreichen der Teilnehmerzahl abgesagt werden. Nach Buchung ist eine Anzahlung von 20 % fällig. Der Restbetrag ist bis 30 Tage vor Abreise zu bezahlen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.

 

Preise

Reisepreise pro Person in €:

Grundarrangement im Doppelzimmer ab/bis Deutschland1.385,-
  
Zubuchbare Wunschleistungen 
Einzelzimmerzuschlag  155,-
Höherwertige Zimmerauf Anfrage
  
Bahnfahrt 1. Klasse in der Schweiz für An- und Abreise ab/bis Basel   45,-
Bahnfahrt 1. Klasse ab/bis Deutschland  125,-
Gepäckservice ab/bis Zuhause pro Koffer*   100,-
* Gepäckabholung bei Wohnorten außerhalb Deutschlands können mit Aufpreisen verbunden sein
Aufpreis für Fluganreise mit LH/Swiss nach Zürichtagesaktuell
  
Ermäßigungen 
Ermäßigung für Freifahrt auf DB-Strecken    100,-*
Ermäßigung für Freifahrt auf schweizerischen Strecken (nur An- und Abreise)   45,-*
*Fahrkarten müssen von den Teilnehmern selbst besorgt werden
jetzt Angebot anfragen
Übersicht:
Bahnreisen